Grundschule mit naturwissenschaftlicher Prägung

Unser pädagogisches Konzept (Kurzform)

Einführung

Wir sehen es als unsere primäre Aufgabe, die pädagogische Arbeit darauf zu konzentrieren, in jedem Kind das Besondere zu entdecken und zu fördern und jedem Kind die Möglichkeit zu geben, sich über Rahmenpläne hinausgehende weiterreichende intellektuelle und soziale Kompetenzen anzueignen.

Alle unsere Bemühungen zielen darauf ab, dass die Schüler dieser Schule aufgrund ihrer vielseitigen Fähigkeiten an weiterführenden Schulen und im späteren Leben Anderen und sich selbst neue Möglichkeiten eröffnen und zu einer Weiterentwicklung der Gesellschaft im Sinne christlicher Wertevorstellungen beitragen.

Aufbauend zu den Inhalten der Rahmenlehrpläne des Landes haben wir zur Umsetzung dieses Anspruches ein pädagogisches Konzept entwickelt, welches auf dem evangelischen Fundament der Schule die inhaltliche, methodische und organisatorische Basis zur Umsetzung dieses Anspruches darstellt. Es besteht aus den folgenden Bausteinen ...

Organisation des Schulalltages als Ganztagsschule

Die evangelische Grundschule Groß Kölzig wird als Ganztagsschule in der Form der verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) + Hort + ergänzende Angebote, z.B. Arbeitsgemeinschaften organisiert. Die Betreuung erfolgt gemeinsam mit dem Hort von 7.15 Uhr bis mindestens 14.00 Uhr.

Flexible methodische Gestaltung des Unterrichts

Neben der klassischen Form des frontalen Unterrichts hat aufgabenspezifisch ein selbsttätiges und selbstverantwortliches Lernen in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie fächerübergreifender und projektorientierter Unterricht einen festen Platz in unserer Schule.

Naturwissenschaftliche Prägung

Bereits ab der ersten Jahrgangsstufe werden an unserer Schule zusätzlich Schwerpunktstunden im Naturwissenschaftlichen Bereich durchgeführt, in denen (dem Entwicklungsstand der Schüler entsprechend) natürliche Zusammenhänge vertiefend erklärt werden.

Kooperation mit weiterführenden Schulen

Neben der Gestaltung des Übergangs von der Kita zur Grundschule ist es Ziel unserer pädagogischen Arbeit, allen (!) Schülern auch einen optimalen Übergang zur weiterführenden Schule zu ermöglichen. Aus diesem Grund werden die Schüler ab der Klassenstufe 5 in Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen der Region an die Anforderungen dieses Bildungsganges und die neue Umwelt herangeführt.

Kleine Klassen

Die Größe der Klassen soll auf 22 Kinder beschränkt bleiben, damit der Lehrer die erforderliche intensive, pädagogische Betreuung und individuelle Förderung eines jeden Schülers realisieren kann.

Fremdsprachen

An unserer evangelischen Grundschule wird die Sprache Englisch ab der ersten Klasse unterrichtet. Künftig soll ab der Klasse 5 eine Englischstunde im Kooperation mit der weiterführenden Schule - in Vorbereitung auf den Übergang in Klasse 7 - als erweiterter Englischunterricht durchgeführt werden.

Moderne Medien

Die Kinder sollen im Rahmen des Unterrichts Computer und Internet als Arbeits- und Kommunikationsmittel begreifen und nutzen lernen und sich in dem Zusammenhang eine kritische Haltung den Medien gegenüber aneignen.

Qualifizierung der Pädagogen

Ergänzend zu den verpflichtenden staatlichen Weiterbildungsangeboten werden unsere Pädagogen in zusätzlichen Angeboten qualifiziert.

Einbindung der Eltern

Die evangelische Grundschule Groß Kölzig ist darum bemüht, Eltern aktiv in das Schulleben einzubinden. Als Möglichkeit der aktiven Mitarbeit an der Schule steht den Eltern z.B. die Mitgliedschaft im Förderverein der evangelischen Grundschule Groß Kölzig e.V. offen.

Konzeption der evangelischen Grundschule

Das pädagogische Konzept ist Bestandteil der Konzeption der evangelischen Grundschule Groß Kölzig. Das Konzept im gesamten Wortlaut finden Sie in Kapitel 3 der Konzeption.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Förderverein Evangelische Grundschule Groß Kölzig e.V.