Grundschule mit naturwissenschaftlicher Prägung

Das evangelische Profil unserer Schule (Kurzform)

 

Das Kind im Zentrum unseres Handelns

Jedes Kind ist ein einmaliges, unverwechselbares und ganzheitliches Wesen.

Unsere evangelische Schule stellt deshalb das Kind in seiner Einzigartigkeit in den Mittelpunkt allen Handelns. Wir wollen, dass die uns anvertrauten Kinder:

  • Raum für ihre Neugier, ihre Kreativität und ihre Ideen erhalten,

  • Freude am Lernen haben,

  • entsprechend ihrer individuellen Begabung gefördert werden,

  • verlässliche Strukturen und eine solide geistige und soziale Heimat vorfinden,

  • Vertrauen untereinander und zu den Lehrkräften entwickeln,

  • soziale Fähigkeiten wie Nächstenliebe, Toleranz, Achtung, Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftsfähigkeit entwickeln und positiv prägen,

  • bei Problemen und Ängsten nicht allein sind und individuell begleitet werden und

  • gesund und aktiv sind und bleiben.

Unsere Bemühungen wollen wir in die an jede Grundschule gestellten und durch Rahmenpläne festgeschriebenen Aufgaben integrieren und darüber hinaus die Umsetzung der formulierten Ziele und Wertevorstellungen durch ein eigenes Konzept prägen.

Christliche Werte als Fundament des Handelns

Die Grundschule Groß Kölzig ist eine evangelische Schule. Dem Lehren und Lernen, dem Umgang der Menschen miteinander und den Beziehungen der Schule zu ihrer Umwelt und der Natur liegen christliche Wertevorstellungen zu Grunde. Diese Wertevorstellungen sind fest auf verschiedenen Ebenen des schulischen Lebens, in der pädagogischen Arbeit und in der Organisation der Schule verankert.

Die evangelische Grundschule Groß Kölzig ist kein Ort systematischer Belehrung, sondern eine Stätte der Begegnung von Menschen mit- und untereinander. Lernende und Lehrende, Eltern, aber auch Freunde und Kirchengemeinden können und sollen sich in gegenseitiger Verantwortung erleben und begreifen.

Verankerung christlichen Denkens und Handelns in der Organisation des Schulalltags

Das christliche Denken und Handeln ist Bestandteil des Schulalltags. Beispielsweise werden Festzeiten des Kirchenjahres als Unterrichtsthema aufgegriffen oder christliche Rituale, wie z.B. die Morgenandacht, in das schulische Leben einbezogen. Gleichermaßen sind u.a. der Einschulungsgottesdienst, der Gottesdienst zum Schuljahresbeginn und -ende fester Bestandteil des schulischen Lebens.

Im Schulethos stehen die christlichen Werte als Maßstab für das Miteinander

Christliche Werte wie Gerechtigkeit und Toleranz, Verlässlichkeit und Solidarität, Mitmenschlichkeit und Verantwortlichkeit sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt gegenüber sind von Gott gegeben und bei der Geburt jedem Menschen zueigen. An der evangelischen Grundschule wird verstärkt darauf geachtet, dass diese Eigenschaften in dem für die Entwicklung der Persönlichkeit so wichtigen Grundschulalter an unserer Schule weiter geformt und positiv geprägt werden. Weiterhin  stellen die Kinder die Regeln, mit denen sie miteinander umgehen, in Begleitung mit den Pädagogen selbst auf.

Religionsunterricht

Der evangelische Religionsunterricht ist für alle Kinder obligatorisch. Im Religionsunterricht wird Wissen über den christlichen Glauben vermittelt. Beispielsweise werden Themen zu den Inhalten der Bibel und dem Jahreskreis der christlichen Feste erarbeitet. Außerdem wird zu Reflexionen über Fragen der Ethik und Lebenskunde angeregt. Darüber hinaus gibt dieser einen Einblick in die Weltsicht anderer Religionen und Weltanschauungen und fördert damit die Achtung und Toleranz gegenüber dem Fremden.
Der Unterrichtsinhalt richtet sich nach dem Rahmenlehrplan der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Einbindung in andere Fächer

In fast jedem Unterrichtsfach gibt es natürliche, aber auch gezielt anzubahnende Gelegenheiten, Welt und Mensch vom Glauben her zu verstehen. Beispielsweise werden gesellschaftlich-sozialen Unterrichtsbereich die Schülerinnen und Schüler zu gesunder Urteils- und Entscheidungsfähigkeit anhand christlicher Grundwerte erzogen. Im Fach Musik nimmt neben instrumentalem und gemeinsamem Musizieren auch das klassische und moderne geistliche Liedgut einen hohen Stellenwert ein.

Schulische und Außerschulische Aktivitäten - gemeinsam mit kirchlichen Einrichtungen

Die Schüler und Pädagogen unserer Schule suchen den engen Kontakt zur schulischen Umwelt. Dies beinhaltet neben der Zusammenarbeit mit kirchlichen Institutionen auch die Verknüpfung mit Vereinen, der Gemeinde und Institutionen, z.B. in Form gemeinsamer Nachmittage, dem regelmäßigen Austausch mit lokalen Vereinen usw. Bei diesen Gelegenheiten präsentieren sich die Schüler als Zeichen der Verbundenheit untereinander und mit der evangelischen Schule im Schul-Shirt.

Die Aufnahme an die evangelische Grundschule Groß Kölzig

Die evangelische Grundschule Groß Kölzig ist offen für alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern – unabhängig von ihrer Konfessionszugehörigkeit – sich mit dem christlichen und pädagogischen Konzept und den darin formulierten Zielsetzungen identifizieren können und das von christlichen Werten getragene Schulleben in jeder Hinsicht bejahen. Für Jahrgänge mit hohen Bewerberzahlen gibt es eine Aufnahmerangfolge.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite: Förderverein Evangelische Grundschule Groß Kölzig e.V.